CrossFit Celle – Hier bin ich gern!

Hallo zusammen,

da unsere offizielle Eröffnung der eigenen Box-Halle sich noch etwas verzögert und wir leider aktuell außer Abwarten nichts Produktives tun können, um den Prozess zu beschleunigen, dachten wir uns: Hey, wenn nicht jetzt weitere Boxen besuchen, wann dann!?

Und welche Box immer auf unserer Liste stand, wurde kurzer Hand besucht:
CrossFit Celle

Von Hannover ungefähr 30-40 min. mit dem Auto entfernt liegt eine meiner alten Heimatstädten, Celle. Und auch hier gibt es seit Mai 2014, also seit knapp acht Monaten eine offizielle CrossFit Box:

Crossfit Celle
Industriestr. 10 . 29227 Celle
www.crossfit-celle.de
www.facebook.com/CrossFitCelle
In Altencelle, etwa 10 min. Autofahrt vom Zentrum entfernt.

Den Plan, in Celle eine Box zu eröffnen, hatten die beiden Coaches Kim und Julian aber schon eher. Leider – und das kennen wir ja nun selbst auch – geht nicht immer alles so schnell, wie man gerne möchte. Da es aber schon von Vornherein einige Interessenten gab und das Projekt Neugierde weckte, wurde bereits am Anfang des Jahres 2014 eine Facebook-Seite von den beiden erstellt.

Noch bevor die Örtlichkeit feststand, begegnete man bei CrossFit – Competitions Athleten von CrossFit Celle. Beispielsweise bei CrossFit-SG in Hannover im Februar oder in Kassel bei der CrossFit-Schmiede.

So kam es, dass man das Team bereits vor der Location in der Community kennen und schätzen lernte – und dies zurecht! Dazu komme ich noch. :3

Ein weiterer Grund, unbedingt mal nach Celle zu fahren und die Box zu besuchen, war natürlich auch, dass wir dort auf alte Bekannte treffen konnten: Fabian; wie wir ehemaliger SGler aus Hannover und seine Freundin Nicole, die mittlerweile selbst voll und ganz vom CrossFit-Strudel mitgerissen wurde. Wobei Fabi sogar inzwischen selbst als Level-1-Coach bei Celle Foundationkurse leitet.

Nun zum ersten Besuch bei CFC:
Wie üblich haben Dennis und ich uns erst einmal verfahren und kamen zu spät. Leider wird das langsam zu einer sehr ungewollten Tradition, wenn wir andere Boxen besuchen. :-/

Aber da wir uns im „OpenGym“ (dies sind Zeiten, in denen die Flächen frei genutzt werden können und keine planmäßigen, geführten WOD’s stattfinden) verabredet hatten, war es zum Glück nicht ganz so schlimm.

Zum Aufbau der Box:
Der Eingang führt zu einem kleinen Flur, von dem rechts Umkleideräume abgehen und links das Bad. Gerade durch kommt die Tür zur Halle.

Die Halle selbst ist in zwei Bereiche unterteilt. Vorne ist quasi der Empfangs- und Aufenthaltsbereich, in dem man eine CrossFit-typische Sitzecke mit Sofa und Tisch (und sogar einem Fernseher) vorfindet, sowie einer kleinen Küche ❤ und dem Tresen. An der Wand hängen Shirts anderer Boxen. Rechts ist dann noch mal ein Bereich, in dem Cardiogeräte, wie Fahrräder und Rudergeräte stehen, ebenso wie ein Yoke mit Eisenstange. Hier ist den Mitgliedern während einer Class möglich sich bereits warm zu machen und sogar richtige Kraftübungen wie z.B. Kniebeugen und Presses auszuüben.

Spätestens in diesem Bereich ist euch dann bestimmt Ted über den Weg gelaufen oder hat euch seinen Ball vor die Füße gerollt – der „kleine“, süße Box-“Welpe“. (Noch nicht ganz ein Jahr alter Schäferhund mit SEHR viel Energie!)

Der zweite Bereich der Halle ist durch einen Durchgang mit dem Eingangsbereich verbunden. Hier beginnt die eigentliche Workout-Area.

In der Mitte ist das Rig und von der Decke hängen Ringe, links sind an der Wand ein Teil des Equipments, wie Kettlebells, Dumbells und Bumper Plates. Davor ist von einer Wand bis zur nächsten die Oly-Fläche zum Liften. Sie ist leicht erhöht (für den Schallschutz, denn das Gebäude liegt ebenerdig neben einem Wohngebiet) und bietet locker Liftbereiche für sechs Personen.

Rechts findet man das restliche Equipment, wie Wallballs, Boxen und GHD.

Wir wurden sofort herzlich aufgenommen und haben uns gleich heimisch gefühlt. Die Coaches und Mitglieder sind alle sehr aufgeschlossen – und neugierig auf neue Gesichter, wie man es aus liebenswerten Boxen auch kennt.

Fabi hat uns dann gleich ein WOD nahe gelegt, welches wir mit Nicole und einigen anderen Mitgliedern angingen.

18 – 12 – 6
Thruster
Burpee-Pullups

Nach dem WOD habe ich mich wieder daran erinnert, wie das allererste WOD sich angefühlt hat. Hier eine persönliche Message an alle, die jemals bei mir ein WOD mitgemacht haben oder mitmachen werden: Ich meine das völlig ernst, wenn ich sage, dass es jedem die ersten Male so geht!

Und auch nach einer längeren Pause, kann man nicht verheimlichen, dass es sich einfach zu deutsch Scheiße anfühlt!

Gott-sei-Dank tritt hier nach 10-20 min. das Verarbeiten und Vergessen ein und man fühlt sich viel besser und man wird wieder süchtig.

Dies war bei Weitem nicht unser letzter Besuch der Celler Box.

Gestern waren wir mit einer relativ großen Hannover-Truppe zu Besuch:
Freya, Katha, Moritz, Felix, Christof, Dennis und ich waren zu Gast in Celle.

10877881_1051618574864839_1935049187_n
Von links: ich, Kim, Dennis, Katha, Julian, Freya, Moritz, Felix.

Was wir gemacht haben?
Vor allem standen Snatches, Gymnastics (Pullups, Dips, Muscleups) und Front Squats im Fokus.

Ich habe heute stolze drei Muscleups geschafft. 😀

Knapp 20 min. haben wir dann gebraucht, um uns auf ein gemeinsames Workout zu einigen – manchmal gar nicht so leicht, bei so vielen Köchen. 😉

5 RFT
30 Double Unders (für mich 90 Single Unders)
20 Kettlebell-Snatches
10 Toes-to-Bar

Ja! Ein Genuss!

An dieser Stelle möchte ich mich hier noch ein mal herzlich bei Kim und Julian bedanken, dass wir zu Siebt eure OpenGym Zeit nutzen durften! Ihr seid wirklich ein so was von ausgesprochen entspanntes und tolerantes Team, vielen Dank!

Mein Fazit:
Das erste Mal, dass ich es bereue, aus Celle weggezogen zu sein. Denn hier ist eine geeignete Box, die ich finden wollte. Kompetente und extrem coole Coaches, an Equipment fehlt nichts, durchdachte Programme für alle Levels und herzliche Mitglieder.

Nach nun mehreren Besuchen kann ich sagen, dass CrossFit Celle eindeutig eine Box ist, die in die Kategorie gehört: Machst du CrossFit, hast du ein Zuhause. Das ist genau das, was ich mir für unsere Box auch wünsche!

Vielen Dank für das Asyl – das vergessen wir euch nicht! Wenn wir mal bei Gymnastics o.ä. weiterhelfen dürfen und (eines Tages, wenn wir endlich unsere Tore eröffnen) euch ebenso freundlich willkommen heißen können. Und dann heißt es: Gemeinsames WOD!
😉

An alle Celler: Vergesst Fitnessstudios – setzt eure Neujahrsvorsätze bei CFC um!

LG Jennie von CrossFit First Class

PS: An alle Interessenten in Hannover, im nächsten Post gibt es ein paar mehr Infos zu den WODs, die wir aktuell schon geben, obwohl unsere Box noch nicht geöffnet hat. Schreibt uns gerne an, wenn ihr Interesse habt: info@cffc.eu

PPS: Frohes Neues!

Werbeanzeigen